Startseite Über die Stadt Rathaus &
öffentliche Einrichtungen
Tourismus & Freizeit Kunst und Kultur im Kloster Bildung, Kirchen
und Soziales
Wirtschaft,
Bauen, Immobilien
Energie & Umwelt

Pflanzen und Kräuter

Stadt Ochsenhausen
 
8. Kräuterfest in Ochsenhausen

Der feine Duft von Thymian, Schafgarbe, Veilchen und Co. wird am Samstag, 27. Mai den Marktplatz von Ochsenhausen durchziehen. Unter dem Motto „LassWaXa“ verwandelt sich die oberschwäbische Kleinstadt an diesem Tag wieder in ein Kräuterparadies. Bereits zum achten Mal findet das Traditionsfest statt und wartet auch dieses Mal mit außergewöhnlichen Erlebnissen auf.  Das Organisationsteam rund um Apothekerin Renate Schlegel von der Gabler-Apotheke und dem Kneipp-Verein Ochsenhausen haben für das Fest neben den bewährten Attraktionen einige neue Stände und Programmpunkte für die Besucher geplant. 

Rund um  den  Marktplatz  wird  sich  ein duftendes  Kräuterparadies mit  über 40 Ausstellern, ausbreiten. In diesem Jahr gibt es einen attraktiven Mix mit den verschiedensten Ständen  über  Gemüse-,  Kräuter- und Heilpflanzen,  Dekorationsideen,  Literatur  rund  um  Garten  und Kräuter,  Düfte,  Honigprodukte und viele weitere kulinarische Köstlichkeiten.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet für jeden die Möglichkeit einzigartige Erfahrungen mit Kräutern zu machen. Der Kneipp-Verein konnte wieder viele Referenten für informative, themenbezogene Vorträge finden.

Wieder im Musiksaal der Schranne wird unter anderem Dieter Gaissmayer von der gleichnamigen Staudengärtnerei in Illertissen über mobile Kräutergärten sprechen. Sr. Birgit Bek vom Kloster Reute wird die Heilpflanzenlehre der Heiligen Hildegard von Bingen vorstellen, die die stärkende und pflegende Kraft von Kräutern schon im Mittelalter erkannt und benutzt hat. Die Allgäuer Wildkräuterfrau Gerti Epple wird heimisches Superfood vorstellen.

Wer mehr über Gesundheit erfahren möchte, kann sich am Stand des Kneipp-Vereins Ochsenhausen   über  die  zahlreichen  Anwendungen von Sebastian Kneipp informieren. Im Marktbrunnen können  die  Besucher  wieder hautnah  die  Kneipp’schen  Wasseranwendungen  ausprobieren. Für die kleinen  Kräuterfreunde ist natürlich auch ein Programm geplant. Die Kinder können sich ihre Haare kunstvoll flechten und mit Blüten verzieren lassen.  

Zur musikalischen Unterhaltung werden unter anderem Huberts Alphornbläser sorgen. Bei den Musikklängen  können  sich die  Besucher  vom  Essen  der  Kneipp- und Weber-Gruppe verwöhnen  lassen. Auch die internationale Kräuterküche ist dieses Jahr wieder mit einem Stand vertreten. Dort können zum Beispiel typisch türkische  Köstlichkeiten  ausprobiert  werden.

Da die Kräuterwanderung mit Bernhard Allgaier auch im letzten Jahr großen Zuspruch fand, wird es dieses Jahr gleich zwei Touren geben. Vormittags und nachmittags können Interessierte auf der Wanderung entlang des Krummbachs vieles über die heimischen Wildkräuter lernen. Als weitere Attraktion für auswärtige Gäste sind Stadtführungen geplant, wo sich auf launige Weise die Sehenswürdigkeiten Ochsenhausens erkunden lassen.

Im Vorfeld des Kräuterfestes haben Schulkinde r und Erwachsene fantasievolle Bilder zum Thema „Zwei bunte Fabelhunde im Kräuterbeet“ gemalt. Getreu dem Motto: „Reality trifft Fabelwesen“.  Die Bilder werden auf dem Kräuterfest im Rathaus ausgestellt und von einer Jury bewertet. Auf die kleinen und großen Künstler warten attraktive Preise. Die Besucher erwarten spannende Eindrücke aus der Welt der Kräuter.