Startseite Über die Stadt Rathaus &
öffentliche Einrichtungen
Tourismus & Freizeit Kunst und Kultur im Kloster Bildung, Kirchen
und Soziales
Wirtschaft,
Bauen, Immobilien
Energie & Umwelt

Kunst und Kultur im Kloster

Stadt Ochsenhausen

Mit Pauken und Trompeten
Konzerte

Orgelkonzerte in der prächtigen Klosterkirche, Kammermusik im Bibliothekssaal, Sinfoniekonzerte im historischen Bräuhaus – in Ochsenhausen kommen Sie musikalisch auf Ihre Kosten. Von der Klassik bis zur Moderne. Ein besonderer musikalischer Höhepunkt sind die alljährlichen Musikfestspiele „Schwäbischer Frühling“.

Mit den Musikfestspielen „Schwäbischer Frühling“, den Konzerten der Landesakademie für die musizierende Jugend, der städtischen Jugendmusikschule, der Kirchengemeinde und der örtlichen Vereine bietet Ochsenhausen ein vielfältiges Konzertprogramm der unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen.

Informationen zu den Orgelkonzerten auf Anfrage unter stgeorg.ochsenhausen@drs.de

Musikalischer Hochgenuss im Himmelreich des Barock

 

„Erstklassik“ – diesem hohen Anspruch werden die Musikfestspiele Schwäbischer Frühling Ochsenhausen auch bei der 22. Auflage vom 24. bis 28. Mai 2017 gerecht.

Intendant Christian Altenburger stellt Werke von Claude Debussy, dessen Musik als Bindeglied zwischen Romantik und Moderne gilt, in den Mittelpunkt des nächsten Musikfestivals.

Mit den Festspielen seit langen Jahren verbundene Künstler wie Bernd Glemser, Ulf Rodenhäuser und Patrick Demenga sowie prominente Neuzugänge wie der Arnold Schoenberg Chor konnten für das Jahr 2017 gewonnen werden.

Das Janoska Ensemble entführt das Publikum beim Samstagskonzert zu einer Reise von populären klassischen Werken über Eigenkompositionen hin zu eigenen einzigartigen Arrangements aus Jazz, Pop und Weltmusik.

Weitergeführt wird auch die Zusammenarbeit mit der Landesakademie Ochsenhausen: eine musikalische Kostbarkeit wird der Konzertabend, an dem renommierte Künstler mit jungen zukünftigen Stars der Klassikszene aus dem Meisterkurs von Prof. Igor Ozim gemeinsam auf der Bühne stehen.

Ein Begleitprogramm wie das Festdiner, Führungen oder eine Kutschfahrt durch die barocke oberschwäbische Landschaft runden das Programm ab.

Das Festspielprogramm ist bei der Geschäftsstelle des Musikfestivals erhältlich: Musikfestspiele „Schwäbischer Frühling e.V.“, Marktplatz 1, 88416 Ochsenhausen, Telefon 07352 9220-27, Telefax 07352 9220-19, info@schwaebischer-fruehling.de, www.schwaebischer-fruehling.de

Foto: Bernd Glemser, der zu absoluten Weltspitze der Pianisten zählt, ist heuer als Artist in Residence bei 3 Konzerten zu hören. (Bildrechte Schwäbischer Frühling

Foto: Der renommierte Arnold Schoenberg Chor aus Wien, der zu den weltbesten Vocalensembles zählt. (Bild wurde uns vom Chor zur Verfügung gestellt)

 

Konzerte
Konzerte der Jugendmusikschule
Ausstellungen
Klostermuseum
Landesakademie für die musizierende Jugend
Feste und Feiern
Veranstaltungskalender
Ochsenhausen im Film
Grußkarten
Stadtplan
Suche
Kontakt & Impressum

Konzerte der Landesakademie für die musizierende Jugend

Musikfestspiele Schwäbischer Frühling