Startseite Über die Stadt Rathaus &
öffentliche Einrichtungen
Tourismus & Freizeit Kunst und Kultur im Kloster Bildung, Kirchen
und Soziales
Wirtschaft,
Bauen, Immobilien
Energie & Umwelt

Energie & Umwelt

Stadt Ochsenhausen
European Energy Award®

Wie definiert sich der European Energy Award®, kurz eea genannt?

Der eea ist das Programm für umsetzungsorientierte Energie- und Klimaschutzpolitik in Städten, Gemeinden und Landkreisen.
Er dient der Energieeinsparung, der effizienten Nutzung von Energie und der Steigerung des Einsatzes regenerativer Energien.

Der eea ist das Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energie- und Klimaschutzaktivitäten der Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potentiale der nachhaltigen Energiepolitik und des Klimaschutzes identifizieren und nutzen zu können. Das wichtigste Werkzeug des eea-Programms ist der eea-Maßnahmenkatalog. Es wird ein Energieteam in der Kommune gegründet, welches bei der Umsetzung durch einen eea Berater unterstützt wird.

Das Ochsenhauser Energieteam bestand zunächst aus Mitarbeitern der Verwaltung und wurde 2011 um vier Stadträte erweitert. Professionell begleitet wird es durch Iris Ege von der Energieagentur Biberach. Das Team besteht derzeit aus folgenden Personen:
BM Andreas Denzel, Helmut Kammerlander, Konstantin Egle, Rolf Wiedmann, Winfried Reischmann, Florian Jucker, Eckbert Dreyer, Karl Wohnhas und Hans Holland.

Für die Zertifizierung bzw. Auszeichnung gilt folgendes:

Kann eine Kommune nach der Bewertung besonders erfolgreiche Leistungen nachweisen und wird das Ergebnis durch den Auditor bestätigt, so wird die Kommune mit dem European Energy Award® (mindestens 50 % der maximal möglichen Punkte müssen erreicht werden) oder dem European Energy Award®Gold ausgezeichnet (mindestens 75 % der maximal möglichen Punkte).

Tätigkeiten im Rahmen des european energy award®-Prozesses – Schritte zur Zertifizierung

• 30.06.2009: Beschluss Gemeinderat zur Teilnahme der Stadt Ochsenhauen am eea-Zertifizierungsprozess

• 31.07.2009: Zuwendungsbescheid über 8.000 € durch L-Bank

• 16.07.2009/25.08.2009: Vereinbarung mit der Regionalen Geschäftsstelle des European Energy Award® zur Teilnahme am eea®

• 07.10.2009: Dienstleistungsvertrag mit der Energieagentur Ravensburg gGmbH zwecks Begleitung/Beratung des eea-Prozesses.

• 07.10.2009: Pressegespräch

• 12.10.2010: Erarbeiten einer Ist-Analyse und Beschlussfassung im Gemeinderat (GR). Handlungsfelder: Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung, Kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation, Kommunikation und Kooperation. Stärken und Schwächen werden analysiert

• 12.10.2010: GR-Sitzung. Erweiterung des Energieteams um vier Mitglieder des GR (Kiefer, Holland, Dreyer, Sauter)

• 02.12.2010: Teilnahme an Jahrestreffen energieeffizienter Kommunen mit Vortrag (Reischmann) zum Thema Nahwärme Ochsenhausen und anschließendem Workshop.

• 09.12.2011: Arbeitssitzung: Erarbeiten des Maßnahmenkatalogs und der Maßnahmenplanung mit Prioritätenliste.

• 17.03.2011: GR-Beschluss des Maßnahmenplanes mit Prioritätenliste vorbehaltlich der Bereitstellung von Mitteln und deren Freigabe

• 22.03.2011: Eea-Arbeitssitzung: Entwicklung eines Leitbildes und energetische Vorgaben für die Rottuminsel

• 23.03.2011: Teilnahme an Buy-smart-Schulung durch Helmut Kammerlander (Gebäudemanagement) – Klimafreundliche Beschaffung von Beleuchtung, Fahrzeugen, IT-Geräten

• 06.07.2011: Eea-Arbeitssitzung: Leitbild, Effizienzhaus 55 für Rottuminsel.

• 25.09.2011: Teilnahme an eea-Gemeinschaftsaktion beim Aktionstag Elektromobilität in Bad Schussenried durch vier Ochsenhauser Vertreter einschl. Bürgermeister. Radtour von Ochsenhausen nach Bad Schussenried mit Pedelecs.

• Teilnahme am Erfahrungsaustausch der eea-Gemeinden in Ravensburg im Zusammenhang mit der Oberschwabenschau am 20.10.2011

• 17.11.2011: Abschlussbesprechung und Bestätigung des Energieleitbildes in Arbeitssitzung und Besprechung eines „Fahrplans“ für 2012 und Maßnahmenplan.

• 14.02.2012: Eea-Arbeitssitzung: Abschließende Bearbeitung des endgültigen Leitbildes und des Leitfadens (zum Herunterladen als Pdf-Datei rechts nebenstehend)

• 21.03.2012: A-Sitzung mit Beschlussempfehlung für Leitbild und Leitfaden

• 04.04.2012: Hausmeisterschulung bei der Energieagentur in Ravensburg. Teilnehmer: Hausmeister von Grund- und Förderschule, Kapfhalle, Grundschule Mittelbuch, Mehrzweckhalle, Kindergarten, Werkrealschule Reinstetten

• 24.04.2012: GR-Sitzung: Beschluss über Leitbild und Leitfaden

• 23.07.2012: Arbeitssitzung: Förderprogramm energiesparendes Bauen allgemein und im Besonderen für das Musterenergiebaugebiet „Hinterer Flecken“ mit insgesamt 23 Bauplätzen. Aktivitätenprogramm

• 18.09.2012: GR-Sitzung: Beschluss Förderprogramm für energiesparendes Bauen im Allgemeinen und speziell für das Musterenergiebaugebiet „Hinterer Flecken“

• 23.09.2012: Einweihung Dorfhaus mit Vorstellung des energetischen Konzepts

• 27.09.2012: Arbeitssitzung: Beratung über energiepolitisches Arbeitsprogramm (EPA) für den Zeitraum 2012 bis 2022

• 19./20.10.2012: Exkursion nach Südtirol. Teilnahme mit vier Personen aus eea-Team. Fachvorträge über Projekte mit regenerativen Energieformen in den Gemeinden/Städten Prad am Stilfserjoch, Bozen, Sand in Taufers und Bruneck

• 13.11.2012: GR-Sitzung: Beschluss energiepolitisches Arbeitsprogramm EAP. Letzte Sitzung vor der Zertifizierung

• 12.12.2012: Zertifizierung im Rathaus Ochsenhausen durch externen eea-Auditor

• Februar 2013: Verleihung des european energy award® in Ravensburg

• Januar 2014: Konstantin Egle ersetzt Ulrike Bosch als Mitglied im eea-Team

• Februar 2015: Neubesetzung der Gemeinderäte des eea-Teams auf Grund der Kommunalwahlen 2014

• Dezember 2015: Verschiebung der erneuten Zertifizierung auf Ende 2016

• März 2016: Treffen mit dem neubesetzten eea-Team des Gemeinderates: Hans Holland, Eckbert Dreyer, Karl Wohnhas, Florian Jucker

• Im Laufe 2016: Das Leuchtturmprojekt "Wasserrad" wird am Schulzentrum Ochsenhausen umgesetzt

• 18. Oktober 2016: Beschlüsse im Gemeinderat über das überarbeitete Energieleitbild, den Leitfaden für energetisches Bauen, das EPAP sowie die Fortführung des eea-Prozesses.

• 16. November 2016: Anstehende Rezertifizierung

Energiestadt Ochsenhausen

Kontakt:

Konstantin Egle
Tel.: 07352 9220-66
egle@ochsenhausen.de

Winfried Reischmann
Tel.: 07352 9220-64
reischmann@ochsenhausen.de


Energieleitbild Ochsenhausen - Stand 18.10.2016

Leitfaden für einen wirksamen Klimaschutz und wirtschaftliches Bauen

Energiebericht 2012-2015

Energiepolitische Arbeitsprogramm - Stand 18.10.2016

Energie- und CO2-Bilanz
European Energy Award®
Energieberatung
Beispiele Best-Practice
Versorgung & Entsorgung
CO2-Rechner
Energiespartipps
Mobilität
Lärmaktionsplan
Unwetterschutz
Ochsenhausen im Film
Grußkarten
Stadtplan
Suche
Kontakt & Impressum